04.09.2012 in Wahlen von Roland Schröder

Den Bundestagswahlkreis Pankow für die SPD zurückgewinnen!

 

Roland Schröder

Ende August 2012 hat Wolfgang Thierse erklärt, dass er zur nächsten Bundestagswahl nicht erneut kandidieren wird. In den dann 24 Jahren seiner Tätigkeit hat er viel für die Sozialdemokratie erreicht. Er war und ist für die Menschen in Ostdeutschland eine klar vernehmbare Stimme und hat sich für die Pankower Interessen stark gemacht. Die Fußstapfen von Wolfgang Thierse sind groß und das Medieninteresse an seiner Nachfolge ist hoch. Deshalb braucht die SPD Nord-Ost eine überzeugende Persönlichkeit für einen Neuanfang. Zahlreiche Genossinnen und Genossen haben mich in den letzten Tagen in meinen Überlegungen bestärkt, den Neuanfang als Kandidat zu gestalten. Deshalb bewerbe ich mich als Wahlkreiskandidat für die Bundestagswahl 2013.

17.07.2011 in Wahlen von Roland Schröder

Emnid-Umfrage vom 17.07.2011: Berliner SPD klar vorn!

 

Die Umfrage von Emnid vom 17.07.2011 (http://www.election.de) sieht die Berliner SPD bei der Abgeordnetenhaus-Wahl von Berlin mit nunmehr 32 Prozent deutlich vor den Grünen mit 22 Prozent und der CDU mit 21 Prozent sowie der Linkspartei mit 14 Prozent. Spannend ist die Frage der anderen Parteien, die den hohen Wert von 11 Prozent auf sich vereinigen könnten, ohne dass eine Partei über die Fünf-Prozent-Hürde kommmen würde.

Kämen diese Werte am Wahlsonntag am 18. September 2011 ebenfalls zu Stande, wären nur noch vier Parteien im Abgeordnetenhaus vertreten, und die SPD könnte rein rechnerisch zwischen drei möglichen Koalitionspartnern wählen, da es mit jeder der drei anderen Parteien für eine Mehrheit reichen würde. Erstmals seit Monaten hätte auch das rot-rote Regierungslager mit 46 Prozent zu 43 Prozent eine parlamentarische Mehrheit, während ein grün-schwarzes Bündnis keine Mehrheit mehr hätte. Und das ist auch gut so!